Market Timing, der richtige Zeitpunkt für Sie, Finanzprodukte zu handeln

Erfahren Sie, wie Sie die Strategie verwenden, um die Ober- und Unterseite eines Vermögenswerts zu erreichen

Es ist üblich, dass viele Anleger – insbesondere Anfänger – versuchen, die Ober- und Unterseite eines Vermögenswertes zu erreichen. Schließlich ist die allgemeine Wahrnehmung, dass der Kauf zu niedrigen Preisen und der Verkauf zu genau hohen Preisen die profitabelste aller dieser Strategien ist.

Das gilt für jede Anlageklasse, auch für diejenigen, die es wollen Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Tatsächlich hat die Strategie sogar einen Namen: Market Timing, was „Time to Market“ bedeutet. Das heißt, versuchen Sie, so nah wie möglich an der Ober- und Unterseite eines Vermögenswertes zu treffen.

Diese Praxis birgt jedoch einige Risiken, die dazu führen können, dass der Anleger am Ende Geld verliert, wenn er nicht weiß, wie man Market Timing einsetzt. Wenn Sie also die Technik und ihre Risiken genauer kennenlernen möchten, lesen Sie den folgenden Text und beseitigen Sie alle Ihre Zweifel am Markttiming.

Was ist Markttiming?

Wie am Anfang des Textes beschrieben, ist Market Timing eine Strategie, die darauf abzielt, im Laufe der Zeit die besten Preise zu erzielen. In diesem Sinne versucht der Anleger, einen Vermögenswert zum niedrigsten Preis zu kaufen und ihn dann am nächsten an der Spitze zu verkaufen.

Stellen Sie sich zum Beispiel einen Investor vor, der BTC zum aktuellen Zeitpunkt kaufen möchte, während der Preis der Kryptowährung sinkt. Mithilfe von Market Timing versucht der Anleger, die Kryptowährung so nah wie möglich an dem Preis zu kaufen, den er für den Tiefpunkt des Marktes hält. Dann wird er die BTC lagern, um sie später zu verkaufen, wenn der Aufwärtszyklus wieder näher an der Spitze beginnt.

Market Timing erfordert also vor allem Geduld, da der Anleger auf die besten Kaufgelegenheiten warten muss. Daher tätigen Anleger, die diese Strategie anwenden, normalerweise keine Tagesgeschäfte oder kurzfristigen Geschäfte.

Businessman, consulting, business

Verschmelzung von Strategien

Da es sich um eine dauerhaftere Strategie handelt, können Anleger, die Market Timing verwenden, andere Strategien anwenden. Mit anderen Worten, Market Timing erfordert nicht nur die Kenntnis von Vermögenswerten oder Chartbewegungen, sondern eine Verschmelzung von beidem.

Da der Anleger mehr Zeit mit dem vorliegenden Vermögenswert verbringt, ist es von größter Bedeutung, dass er sich für qualitativ hochwertige Anlagen entscheidet. Dazu bedient es sich einer Fundamentalanalyse und wählt gesunde Unternehmen und Vermögenswerte mit einer guten Rentabilitätshistorie aus (die Rentabilität der Vergangenheit garantiert keine zukünftige Rentabilität).

Andererseits muss der Anleger auch wissen, wie sich der Markt bewegen wird, und somit den Trend des Vermögenswerts kennen. Und genau in diesem Moment ermöglicht Ihnen die technische Analyse, die Charts zu verstehen und zu überprüfen, wie sich der Vermögenswert im Verhältnis zum Markt verhält.

Von dort aus tendiert der Anleger dazu, die besten Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu identifizieren, um den Vermögenswert zu kaufen bzw. zu verkaufen. Je billiger er einkauft und je teurer er verkauft, desto größer ist der Gewinn dieser Operation.

Opt-in

Markt-Timing-Risiken

Der größte Vorteil von Market Timing besteht natürlich darin, die Aktienmaxime wörtlich zu nehmen: Kaufen Sie niedrig und verkaufen Sie hoch. Daher dient die Strategie dazu, Gewinne aus Operationen mit variablem Einkommen zu maximieren.

Die Strategie birgt jedoch erhebliche Risiken, die vom Anleger berücksichtigt werden müssen. Zunächst einmal: Im wirklichen Leben ist es äußerst schwierig, die besten Momente für den Markteintritt und -austritt vorherzusagen.

Ein Investor, der Market Timing verwendet, kann den Zeitpunkt zum Kauf eines Vermögenswerts verpassen und der Preis kann nach dem Kauf weiter fallen. Wenn der Anleger den Vermögenswert zu früh verkauft, kann er ebenso möglicherweise nicht von den viel höheren Bewertungen während des Bullenzyklus profitieren.

Darüber hinaus unterliegt der Markt unvorhersehbaren Faktoren, die den Preis von Vermögenswerten beeinflussen können. Beispielsweise kann eine unerwartete Finanzkrise die Notierungen viel stärker als erwartet fallen lassen. Dies kann einigen Anlegern großen Schaden zufügen und gleichzeitig Einstiegsmöglichkeiten zu sehr günstigen Preisen eröffnen.

Schließlich kann die Market-Timing-Strategie für Anleger viel länger dauern, ohne viel höhere Renditen zu bieten, als einfach nur langfristig zu investieren. 

Wenn Sie beabsichtigen, dem Markt zu folgen und auf die besten Ein- und Ausstiegspunkte zu warten, kann Market Timing eine gute Option sein. Aber es ist nicht die einzige Strategie, die gute finanzielle Renditen bietet. Für Anleger im Allgemeinen sind eine langfristige Ausrichtung und eine Diversifikation der Vermögenswerte tendenziell eine sicherere und effizientere Strategie.

Schreibe einen Kommentar